Montag, 28. November 2016

Panem Challenge von Pink Mai Books

Ich habe eine wunderbare Challenge für 2017 gefunden.
Sinah von Pink Mai Books organisiert die Panem Challenge!
Ich mag die Filme von Tribute von Panem und die Bücher stehen noch auf meiner WL. Und genau um diese Hungerspiele geht es auch bei dieser Challenge.
Wir (die Teilnehmer) sind in die 12 Distrikte eingeteilt und müssen lesen, lesen, lesen.
Es gibt pro Buch mit Rezension Punkte und wenn gewisse Anforderungen erfüllt sind, gibt es extra Punkte.
Außerdem gibt es Monatsthemen, die die einzelnen Distrikte widerspiegeln.


Wenn Ihr mehr über diese Challenge erfahren wollt, dann schaut doch mal bei Pink Mai Books vorbei.


Ich habe mich für Distrikt 11 angemeldet und dort auch angenommen worden. In Gedenken an die kleine Rue.

Punkte:
• Panembücher je: 80 Punkte
• Pro Monatsthema (bzw pro gelesenes Buch zum Thema): 35 Punkte 
• Pro Buch, welches aber nicht zum Monatsthema passt: 15 Punkte 

Es können beliebig viele Bücher im Monat gelesen werden ^^ 
Extrapunkte für:
• Bücher, welche mehr als 370 Seiten haben. (+15)
• Bücher, welche mehr als 500 Seiten haben. (+30)

Hier die Monatsthemen:

Januar
Distrikt 1 steht für Luxuswaren und Reichtum. Im Monat Januar lesen wir Bücher, in denen Prunk, Luxus und Geld eine wichtige Rolle spielen.


dazu gelesen:
- "Die vierte Braut" von Julianna Grohe - 360 Seiten ( 35 Punkte)



Sonstige gelesene Bücher:
- "Muh!" von David Safier - 336 Seiten (15 Punkte)
- "Das Ende aller Tage" von Cornelius Fischer  - 351 Seiten (15 Punkte)
- "Stimmen in der Nacht" von Laura Brodie - 336 Seiten (15 Punkte)



Februar
Distrikt 2 ist für die Bereitstellung von Waffen und Militär zuständig. Daher stehen im Februar Bücher mit Militär, Kampf, Mord und Krieg im Vordergrund.

dazu gelesen:
- "Sie weiß von dir" von Sarah Pinborough - 446 Seiten (35+15 = 50 Punkte)
Hier geht es um den Kampf der Liebe eines Mannes, außerdem gibt es zwei Morde.

- "Tribute von Panem - Tödliche Spiele" von Suzanne Collins - 415 Seiten (80 Punkte)

- "Totenkammerwald" von Stephan Everling - 220 Seiten (35 Punkte)
Es werden im Buch 3 Menschen ermordet!

- "Partner auf Leben und Tod" von Elmar Heer - 255 Seiten (35 Punkte)
Bei der Polizeiarbeit geht es um den Kampf gegen das Verbrechen. Und der Polizeihund muss auch mal ermordete aufspüren.
- "Skulduggery Pleasant - Der Gentleman mit der Feuerhand" von Derek Landy - 343 Seiten (35 Punkte)
Hier werden einige Leute ermordet und es geht um einen Kampf zwischen zwei Magier-Gruppen und einem bevorstehenden Krieg den es zu verhindern gilt.



März
Distrikt 3 stellt die Technologie her, welche das Kapitol benötigt. Im März geht es also um Bücher, in denen neue Technologien oder Erfindungen vorkommen.

dazu gelesen:


sonstige gelesene Bücher:
- "Zwischen Himmel und Liebe" von Cecilia Ahern - 400 Seiten (15+15 Punkte)
-  "Verloren in der grünen Hölle" von Ute Jäckle - 470 Seiten (15 + 15 Seiten)
- "Der Hurenkiller" von Thomas Herzberg - 142 Seiten (15 Punkten)


April
Distrikt 4 steht für den Fischfang. Somit lesen wir im April Bücher in denen es ums Meer und dessen Bewohner geht. Auch Geschichten die am Meer spielen zählen.

dazu gelesen:
- "Oma Ihr klein Häuschen" von Janne Mommsen - 256 S. (35 Punkte) - Die Handlung spielt direkt an der Nordsee auf Föhr. Das Meer spielt eine wichtige Rolle im Leben der Charaktere
- "Ein Strandkorb für Oma" von Janne Mommsen - 225 S. (35 Punkte) - Auch diese Geschichte spieklt auf Föhr und da ist das Meer sehr wichtig.
- "Hebt, die Titanic" von Clive Cussler - 320 S. (35 Punkte) - Da es um die Hebung der Titanic steht und diese ja im Meer versunken ist, spielt die meiste Handlung auf und im Meer.

sonstige gelesene Bücher:
- "Witch Hunter -Herz aus Dunkelheit" von Virginia Boecker - 384 S. (15+15 Punkte)
- "AchtNacht" von Sebastian Fitzek - 416 S. (15+15 Punkte)
- "Der Hurenkiller"-Das Morden geht weiter" von Thomas Herzberg - 131 S. (15 Punkte)
- "Schenk mir den Himmel" von Carol Mason - 400 S. (15+15 Punkte)


Mai
Distrikt 5 ist der kleinste Distrikt und stellt Strom und Energie zur Verfügung. Daher lesen wir im Mai Bücher, die in einer elektronischen Welt spielen.

dazu gelesen:

passt nicht zum Monatsthema:
- "Die Seiten der Welt" von Kai Meyer - 560 S. (15+30 Punkte)
- "Die Seiten der Welt-Nachtland" von Kai Meyer - 592 S. (15+30 Punkte)
- "Die Seiten der Welt-Blutbuch" von Kai Meyer - 528 S. (15+30 Punkte)
- "Teufelsfeuer" von Micha Krämer - 313 S. (15 Pinkten)
- "Der kleine Laden der einsamen Herzen" von Annie Darling - 399 S. (15+15 Punkte)
- "Promise-die Bärentöterin" von Maya Shepherd - 296 S. (15 Punkte)

Juni
Distrikt 6 steht für den Transport. Daher werden im Juni Bücher gelesen in denen es um die Reise geht. Vielleicht sogar mit besonderen Transportmitteln ;)

dazu gelesen:
- "Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe" von Suzanne Collins - 431 S. (80 Punkte)
- "Happy Family" von David Safier - 352 S. (35 Punkte) - Die Familie reist durch Deutschland Österreich, Ägypten und Transsilvanien um die Hexe zu finden.

passt nicht zum Monatsthema:
- "Das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Großstädter zur Paarungszeit" von Ulrich Hoffmann
    237 S. (15 Punkte)



Juli
Distrikt 7 steht für Holz und Papier. Somit lesen wir im Juli Bücher, in denen Bücher eine wichtige Rolle spielen.

dazu gelesen:
- "BookLess - Wörter durchfluten die Zeit" von Marah Woolf - 310 S. (35 Punkte) - hier geht es Bücher die verschwinden und Lucy als Hüterin muss die Bücher retten.

- "BookLess- Gesponnen aus Gefühlen" von Marah Woolf - 300 s. (35 Punkte) - dies ist der Zweite teil der reihe und es geht weiter um die Rettung der Bücher und damit die Menschen sie nicht vergessen

passt nicht zum Monatsthema:
- "Bea macht blau" von Tessa Hennig - 336 S. (15 Punkte)
-"Light & Darkness" von Laura Kneidl - 400 S. (15 + 15 Punkte)
- "Der Tote im Fleet" von Boris Meyn - 284 s. (15 Punkte)

August
Distrikt 8 stellt Textilien und Kleidung der Tribute her. Im Monat August geht es also um Mode, Fashion und Kleidung.

dazu gelesen:


Passt nicht zum Monatsthema:
- "Vegane Wafeln" von Claudi Feldhaus - 320 S. (15 Punkte)
- "Housesitter" von Andreas Winkelmann - 496 S. (15+15 Punkte)

- "Der silberne Falke" von Katia Fox - 605 S. (15+30 Punkte)



September
Distrikt 9 stellt Lebensmittel her, hat aber selber kaum genug zu essen und leidet sehr unter Armut. Daher geht es im September um Armut, Hunger, Leid.

dazu gelesen:
- "Cheyenne Sommer" von Werner J. Egli - 221 S. (35 Punkte) - Die Cheyenne-Indianer leiden Hunger in ihrem reservat und sind Arm und Krank. In diesem Buch wird besonders der Hungerleid geschildert und thematisiert.


passt nicht zum Monatsthema:

- "Keine Zeit für Vampire" von Katie MacAlister - 336 S. (15 Punkte)
-  "Du mich auch" von Ellen Berg - 302 S. (15 Punkte)



Oktober
Distrikt 10 ist für die Viehzucht verantwortlich. Im Oktober geht es um Geschichten mit Tieren.

dazu gelesen:



November
In Distrikt 11 steht die Landwirtschaft im Vordergrund. Also Geschichten die auf dem Land spielen :)

dazu gelesen:


Dezember
Distrikt 12 ist zwar für den Bergbau verantwortlich, aber Peeta und Katniss stammen auch aus Distrikt 12. Daher geht es im Dezember nicht um das Thema des Distrikts, sondern um Rebellion, Kampf und Widerstand :)

dazu gelesen:




Sonderaufgaben:

Januar:

Wenn die Tribute im Kapitol eintreffen, tragen sie Kleidung, die ihren Distrikt darstellen. Nun seid ihr gefragt. Stellt euren Distrikt kreativ dar! Ob per Kleidung, einer Zeichnung, einer Collage, einer Skulptur, einem Kunstwerk oder oder oder :D :D  Da könnt ihr ganz kreativ werden! 

Hier mein Bild: Ich habe mich für Distrikt 11 - Landwirtschaft in ein Kleid aus Blättern, Äpfel und Beeren geworfen


Montag, 21. November 2016

"Das Paket" von Sebastian Fitzek

Inhaltsangabe:


Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den »Friseur« nennt – weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet. 
Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet, der »Friseur« könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher – bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen. 
Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt ... 


Meine Meinung:

Ich muss gestehen, nach der Inhaltsangabe hatte ich mir den Inhalt etwas anders vorgestellt. Ich hatte vermutet es handelt sich mehr um dem Serienmörder "Der Friseur" Nichts desto trotz hat mich auch dieser Fitzek wieder völlig in seinem Bann geschlagen und ich konnte kaum aufhören zu lesen. Die kurzen Kapitel erleichtern den Lesefluss und fast jedes Kapitel endet mit einem Cliffhanger, so dass man sofort wissen möchte wie es weiter geht. Fitzek arbeitet wieder mit der Psyche der Leser und verwirrt sie, Ich wusste nicht mehr, ob Emma das alles wirklich erlebt oder sie doch psychisch gestört ist und es ihrer Phantasie entspringt. Die Figur der Emma ist sehr gut dargestellt und man kann sich einerseits gut in sie hinein versetzen, andererseits weiß man nicht ob sie wirkliche nur "die Arme" ist mit der ein Spiel gespielt wird oder sich vielleicht doch was anderes verbirgt. Zusätzlich rätselt man wer der Friseur ist und wird bis zum Schluss immer wieder auf eine falsche Fährte gelockt. 
Auch das Buch macht von der Optik schon was her, sieht es doch aus wie ein "richtiges" Paket. Die Buchdeckel sind verstärkt wie ein Kinderbuch und es steckt in einem Paketumschlag (wie oft Bücher verschickt werden).

Ich kann diesen Thriller nur empfehlen.


Daten:

  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
  • Verlag: Droemer HC (26. Oktober 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426199203
  • ISBN-13: 978-3426199206

Aktion "Mein SuB kommt zu Wort" #6



Diesen Monat bin ich auch wieder mit dabei.

Wer die Gemeinschaftsaktion noch nicht kennt, schaut am besten einfach bei Anna von Annas Bücherstapel vorbei. Die hat das ganze nämlich ins Leben gerufen. Hier geht es zu Ihr



1.)Wie groß/dick bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst) 
Oh Oh, wir kommen der 4stelligen Zahl immer näher. Man merkt das eindeutig die Weihnachtszeit beginnt. Ich nehme zu! Es sind nun schon 983 Print-Bücher! und im  digitalen SuB beträgt: 570 eBooks! Das macht dann jetzt insgesamt: 1.553 Bücher!

2) Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze auf deinem Stapel!


Am Samstag sind gerade erst "Eine Handvoll Worte" von Jojo Moyes und "Das Paradies der Erde" zusammen gefasst von Uta Danella

Und dann ist natürlich eine Woche nach Erscheinungstermin "Das Paket" von Fitzek hier eingezogen.
Allerdings hat es mich auch gleich 2 Tage später schon wieder verlassen.




3) Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Als letztes verlassen hat mich "Auf und davon" von Meike Winnemuth und Peter Praschl

Nach dem "Paket" brauchte Sandra was leichtes. Sie hatte befürchten das ein anderer Thriller eh nicht mithalten kann. also griff sie zu diesem Frauenschmöker. sie fand es ganz gut für zwischendurch. Es war eines der ausrangierten Bücher Ihrer Freundin und hatte ich mir so ca. im Mai diesen Jahres einverleibt. War jetzt also nicht sol lange bei mir.

4) Lieber SuB, das Jahr 2016 neigt sich dem Ende, welche 3 Bücher sollte dein(e) BesitzerIn unbedingt noch von deinem Stapel befreien?
Nur 3! *Hände auf mein Kopf-SuB zusammen schlag* Ich will doch noch ein wenig mehr abspecken. Aber welche es werden, da lass ich Sandra freie Hand. Ich würde Ihr ja fast alle ans Herz legen. Ne, ne da rede ich ihr am besten nicht rein. Kommt ja auch immer auf die challange-Themen drauf an. 
Vielleicht schafft sie ja mal die "Knastpralinen" von Simone Buchholz (schließlich ist im Dezember das Hamburg-Thema dran)


Ich freue mich schon auf das nächste Mal.
Euer SuB

Donnerstag, 10. November 2016

Halloween im Heide Park

Das ich Halloween liebe, wisst Ihr ja vielleicht bereits schon. Da wir eine Merlin-Jahreskarte besitzen und somit unbegrenzt in den Heide Park können, versuche ich jedes Jahr die Halloween Nights zu besuchen.
Diesmal war ich mit meinen Eltern ende Oktober dort. es war wieder sehr schön. Wir haben zwar ein tag erwischt, wo leider nicht ganz so viele Verkleidete Besucher rum liefen wie in den Jahren zuvor, aber alleine schon die liebevolle Dekorationen und die Beleuchtung abends macht das ganze
den Besuch lohnenswert.
Hier nun ein paar Eindrücke für Euch


irgendwie finde ich er hat Ähnlichkeit mit Prof. Snape aus Harry Potter :-D



 diesen augen guckten uns überall im Park an



 Schöne Aussicht vom Panorama-Turm. auch wenn das Wetter eher trübe war.




 Pilze uns Kürbisse überall. Hmm ich hatte dabei Bilder im Kopf ;-))


 Ohnezahn! Ich mag den Drachen! Und die Dracheninsel ist liebevoll gestaltet







Und natürlich ganz viel Halloween-Deko















 Abends dann alles schön beleuchtet


#




dann gab es eine kleine Wasserfontänen-Show:






Hier gibt es Nitro-Eis. Das Eis wird mit flüssigem Stickstoff gekühlt bzw. hergestellt. Ich hoffe das gibt es auch noch nächstes Jahr. Dies Jahr habe ich nicht geschafft eines zu probieren. war mir dann doch zu frisch draußen.



 Und in einem besonderen Spiegel wurde mein Vater erst zum geist und dann zum Dämonen-Teddy :-)



Hier ein Mitglied der Boo-Crew. Diese hat auch wieder verschiedene Mazes zum Erschrecken gemacht. Ich trau mich da ja nicht rein...





Zum Abschluss gab es dann eine Laser-Feuerwerk-Show. Diese war sehr schön gemacht.














Tschüß, und bis nächstest Jahr...