Mittwoch, 26. Juli 2017

"Light & Darkness" von Laura Kneidl

Inhaltsangabe:

Die Existenz von Vampiren, Feen und anderen Paranormalen ist längst kein Geheimnis mehr. Doch ist es ihnen verboten, sich ohne die Begleitung des ihnen zugeteilten Delegierten in der Öffentlichkeit zu bewegen. Ausgerechnet bei der warmherzigen Light versagt jedoch das raffinierte Auswahlsystem: Ihr erster Paranormaler ist der rebellische und entgegen aller Regeln männliche Dämon Dante. Und schon bald muss sie sich fragen, ob sie ihn vor der Menschheit oder sich selbst vor ihm schützen muss…

Meine Meinung:

Erfrischend anders ist hier die Welt zwischen Menschen und paranormale Wesen. Jedes Wesen
bekommt seinen Delegierten, der auf ihn "aufpasst" und ihn "gesellschaftsfähig macht" Eigentlich sind beide immer vom gleichen Geschlecht, doch im Fall von Light und Dante ist im System ein Fehler passiert. Außerdem ist er ein Dämon und somit schon mal sowieso sehr schwierig, wie sich diese Verbindung entwickelt und welche Probleme es mit sich bringt, wird wunderbar von Laura Kneidl beschrieben. Ich bin völlig in die Welt abgetaucht und konnte mir jeden Charaktere sehr gut vorstellen. Klasse fand ich auch, dass am Anfang von jedem Kapitel ein Paragraph aus dem Buch der Delegation war. So lernte man das System sehr gut kennen. Die Schreibweise ist leicht und man kann das Buch einfach so weg lesen. Mir hat besonders gefallen, dass hier die Welt nicht wie sonst dargestellt Welt so nach dem Motto auf der einen Seiten die Menschen und auf der anderen Seite die wesen. Sondern das die Wesen und Menschen miteinander leben. Ich kann diesen Fantasy jeden empfehlen der mal eine etwas andere Zukunft lesen möchte.

Daten:

  • Taschenbuch: 400 Seiten
  • Verlag: Carlsen (28. Juli 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551315949
  • ISBN-13: 978-3551315946
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen